Schimmelpilz, Lösungen im Wohn- und kommunalen Bau

Problem, Ursachen, technische Lösungen, juristischer Rahmen, Finanzierungen

 

Termin:

Freitag, den 22.05.2015
 

Ort:

Messe Stuttgart

Beschreibung
und Ziel der Veranstaltung:

Der Schimmelpilz ist und bleibt unerwünscht, auch wenn er ein Indikator für bauliche Mängel sein kann. Was Schimmelpilz ist, wie und wo Schimmelpilz entstehen kann, wie man die physikalischen Parameter, die zur Schimmelpilzbildung misst, welche rechtlichen und finanziellen Folgen Schimmelpilzbefall haben kann und worauf gerade auch im Kontext der energetischen Sanierung und bei Neubauvorhaben geachtet werden muss, sind weitere Aspekte der Tagung. Der abschließende Teil der Tagung schildert aus der Sicht von Herstellern, Anbietern und Besitzern praktikable Lösungen. Know-how, reger Erfahrungsaustausch und interessante Diskussionen sind garantiert.

Zielgruppen:

Architekten, Baugewerbe, Baubehörden, Ingenieure, öffentliche Hand, Wohnungswirtschaft und Haus- und Wohnungseigentümer, Hausverwalter und Facility-Manager

Die Veranstaltung ist von der Ingenieurkammer Baden-Württemberg mit 4 Fortbildungspunkten anerkannt

  Die Veranstaltung wird mit 4 Unterrichtseinheiten für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes angerechnet.

08.30

Registrierung
 

09.00

Begrüßung
Jasna Röhm, B.Sc., Facility Manager, Projektleitung CEB® Stuttgart
 

09.05

Grußwort
Verband Haus- und Grund Württemberg*
 

 

Block I: Grundlagen, Problemstellung, Messtechnik

09.15

Einführung
Was ist Schimmelpilz, warum ist dieser gefährlich?
Alfred Steinki, Sachverständiger für Baubiologie und Umweltanalytik Sachverständiger Feuchte- und Schimmelpilzbelastungen (TÜV-Rheinland) Baubiologe (IBN), Baubiologischer Messtechniker (IBN)
 

09.35

Schimmel, der Einfluss von Wärmebrücken, Raumklima und Lüftung
Dr. Rademacher, Energyconsult Stuttgart
 

09.55

Messtechnik, wie kann man Ursachen von Schimmelbildung aufspüren
Florian Gritsch, testo AG, Lenzkirch
 

 

Block II: Recht, Finanzierung

10.10

Folgeschäden unzureichender Wohnraumlüftung in der aktuellen Rechtssprechung
Henrik Jacobsen, BRP Renaud und Partner mbB Rechtsanwälte Patentanwälte Steuerberater, Stuttgart
 

10.25

Finanzielles Umfeld
Leif Lauer, Volksbank Stuttgart
 

10.40

Kaffeepause, Gespräch mit den Referenten
 

 

Block III: Praxisbeispiele

11.10

Dezentrale Lüftung im Wohnbau als Mittel der Wahl
Dipl-Ing. (FH) Detlef Knöller, Lüftungstechnik Baden GmbH
 

11.30

Lösungen in kommunalen Bauten (auch CO2 Problematik)
Jürgen Ebler, LTM Baden GmbH
 

11.50

inVENTer Praxisbeispiele
Dipl.-Ing. (FH), Ferdinand Bera, Bera.Energiesysteme GmbH & Co. KG
 

12.10

AEREX - Energieeffiziente Wärme- & Lüftungssysteme
Dipl.-Ing. Steffen Gräbe, AEREX HaustechnikSysteme GmbH
 

12.30

N.N.
Jonathan Busse, alphaEOS AG

12.50

Messerundgang

13.30

Mittagspause und Messebesuch, Gespräch mit den Referenten
 

 

Block IV: Lokale Probleme und Wärmebrücken

14.30

Brandschutzanforderungen an Lüftungsanlagen im Wohnungsbau und in Sonderbauten
Dr. Peter Hofmann M. Eng., HOFMANN ENGINEERING
 

14.45

Schimmelpilze Fachgerechte Entfernungen
Tim Gensmantel, Meister-Familienbetrieb Gensmantel KG
 

15.00

Schimmelvermeidung durch geeignete Heiztechnik
Marc-Philipp Knorr, Energiefreiheit GmbH
 

15.15

Sichtfachwerk - ein Sonderfall für den Wärme- und Feuchteschutz
Dipl.-Ing. A. Bewer, Ingenieurleistungen für das Bauwesen A. Bewer, Neuhausen
 

15.30

Abschlussdiskussion und Einführung: Übersicht der Kosten - lohnt sich das Risiko einer Schimmelsanierung?
Dipl-Ing. (FH) Detlef Knöller, Hausverwaltung, ig-greenTec
 

15.40

Diskussion

16.00

Ende der Veranstaltung

Moderation:

Dipl.-Ing. (FH) Gerhard Freier, Ingenieurkammer Baden-Württemberg

Sprache:

Deutsch
 

Partner:

IG Greentec
 

Ideelle Träger:

Bundesverband für Wohnungslüftung e.V.
Gesellschaft für Rationelle Energieverwendung e.V. (GRE)
Ingenieurkammer Baden-Württemberg
 

Medienpartner:

Gebäude Energieberater
GI - GebäudeTechnik | InnenraumKlima
IG Greentec
Sanierungsratgeber

Veranstalter:

REECO GmbH
 

Gebühren:

180,00 € Regulär
150,00 € Sondertarif mit CODE
100,00 € Studierende mit Ausweis
27,00 € Mittagessen

Inkl. Messeeintritt, Pausengetränke und Tagungsunterlagen zum Download. Mittagessen kann bis zum 15.05.15 online dazugebucht werden.

Anerkennung mit 4 Fortbildungspunkten gemäß Fortbildungsordnung der Ingenieurkammer Baden-Württemberg.

Anmeldung:


Anmeldung erforderlich!

* Gekennzeichnete Referenten sind angefragt

 

Änderungen vorbehalten!

Schirmherren



Franz Untersteller MdL
Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg



Dr. Nils Schmid
Stellvertretender Ministerpräsident und Minister für Finanzen und Wirtschaft des Landes Baden-Württemberg

Partner

Ideelle Träger





Medienpartner







Veranstalter

REECO GmbH

Ausstellerangebot

Sichern Sie sich schon heute Ihren Standplatz auf der CEB® und fordern Sie Ihr unverbindliches Angebot an.

Angebotsanfrage

Besucherregistrierung

Registrieren Sie sich als Fachbesucher und Sie erhalten vergünstigten Eintritt zur Messe.

Registrierung

Sponsoringmöglichkeit

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich im Rahmen des Kongresses zu präsentieren.

Sponsoring Anfrage
Sponsoring Unterlagen

Newsletter

Halten Sie sich mit unseren kostenlosen Newsletter auf dem Laufenden:

Newsletter bestellen